Start2019-11-05T15:53:01+01:00

Startseite

Energy Transition in the Arab World: eine Kombination des
10th Arab-German Energy Forum und des
10th Dii Desert Energy Leadership Summit

der Energiebedarf in der arabischen Welt steigt unaufhaltsam. Die MENA-Region muss bis 2023 eine zusätzliche Erzeugungskapazität von 88 GW schaffen. Dies bedeutet voraussichtlich Investitionen in Höhe von 142 Mrd. US-Dollar für die Energieerzeugung und 68 Mrd. US-Dollar für die Übertragung und Verteilung. Diese Zahlen veranschaulichen das große Potenzial für arabisch-deutsche-internationale Kooperationen im Energiesektor.

Forum in Düsseldorf zeigt Potenziale der Zusammenarbeit zwischen NRW und den arabischen Ländern

Beim wirtschaftlichen Austausch zwischen den arabischen Ländern und Deutschland sind die westdeutschen Bundesländer besonders stark vertreten. Mit der 1. Deutsch-Arabischen Wirtschaftskonferenz Nordrhein-Westfalen, die NRW-Ministerpräsident Armin Laschet eröffnet hat, soll der wirtschaftliche Austausch insbesondere mit NRW weiter vertieft werden.

12th Arab-German Health Forum
Nachhaltiges Gesundheitsmanagement gemeinsam stärken

Von einem vitalen Gesundheitssektor profitiert nicht nur jeder einzelne Bürger. Effizientes Health Management bietet außerdem große Potenziale für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Unter dieser Maxime veranstaltete die Ghorfa bereits zum 12. Mal das Arab-German Health Forum

Gemeinsam nachhaltiges Wachstum schaffen
22nd Arab-German Business Forum

Das 22nd Arab-German Business Forum bot erneut eine Plattform für deutsche und arabische Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Mehr als 600 Teilnehmer kamen hierzu vom 25. bis 27. Juni in Berlin zusammen. Partnerland war Ägyp-ten. In einer Keynote ging der Premierminister der Arabischen Republik Ägypten Mostafa Madbouly auf die guten wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Ägypten ein. Deutschland ist ein Vorbild, strategischer Partner und langjähriger Freund. Mit zahlreichen Ministern und mehr als 100 Vertretern der ägyptischen Wirtschaft war der Premierminister zu dem Wirtschaftsforum nach Deutschland gereist.

Jordanien und Libanon treiben wirtschaftliche Entwicklung in der Levante voran

Infrastruktur, Energie, Wasser und Bildung. Dies waren die Schlüsselthemen der Ghorfa-Delegationsreise nach Jordanien und Libanon. Vom 28. April bis zum 3. Mai bereisten deutsche Unternehmensvertreter unter Leitung von Dr. Peter Ramsauer, Präsident der Ghorfa, die beiden Staaten, um Kooperationsmöglichkeiten auszuloten.

Der irakische Premierminister trifft hochrangige Wirtschaftsvertreter bei einem Dinner der Ghorfa

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der irakische Premierminister Adil Abd Al-Mahdi verständigten sich auf eine enge Zusammenarbeit beim Wiederaufbau des Irak. Im persönlichen Gespräch tauschten sich die beiden Regierungschefs über gemeinsame Projekte aus. Bei einem Dinner, das die Ghorfa im Rahmen seines offiziellen Besuchs in Berlin organisierte, traf der irakische Premierminister zudem zahlreiche hochrangige Wirtschaftsvertreter. Konkrete Projekte wurden in die Wege geleitet und Verträge unterzeichnet.

5th Iraqi-German Business Forum
Deutschland und der Irak wollen Kooperation weiter ausbauen

Deutsche Unternehmen genießen im Irak einen ausgezeichneten Ruf, und sind als Investoren beim Wiederaufbau höchst willkommen. Die beiden Partner streben daher nach einer noch stärkeren wirtschaftlichen Zusammenarbeit. Das war der Tenor auf dem 5th Iraqi-German Business Forum, das am 25. und 26. März in Berlin stattfand.

8th Arab-German Education and Vocational Training Forum
Bildung als Rückgrat deutsch-arabischer Kooperationen stärken

Nachfrage und Angebot bildeten den roten Faden des 8. Arabisch-Deutschen Bildungsforum. In Zusammenarbeit mit iMOVE, der Initiative zum Bildungsexport des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, begrüßte die Ghorfa am 27. und 28. März 2019 erneut rund 150 Gäste in Berlin. Kooperationen im Bereich Bildung und Ausbildung standen im Fokus des erfolgreichen Events.

1st Arab-German Sports Summit
Sport lässt Brücken entstehen

Sportliche Großveranstatlungen sind längst in den arabischen Ländern etabliert. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, organisierte die Ghorfa gemeinsam mit MHM Majors erstmals den Arab-German Sports Summit. Hochrangige Sportfunktionäre, sowie Experten und Unternehmensvertreter folgten der Einladung. Partnerland der Veranstaltung war Katar.

Großes Interesse an saudisch-deutschen Kooperationen

Während der Delegationsreise der Ghorfa in das Königreich Saudi-Arabien hat sich gezeigt, dass das Interesse an wirtschaftlicher Kooperation groß ist. Angeführt von Dr. Peter Ramsauer, Präsident der Ghorfa und Bundesminister a.D., waren 18 Vertreter deutscher Unternehmen vom 20. bis 24. Januar in das Land gereist. Auch der Generalsekretär der Ghorfa, Abdulaziz Al-Mikhlafi, nahm an der Reise teil.

Hochrangige Unterstützung für deutsch-kuwaitische Wirtschaftsbeziehungen

Auf einer erfolgreichen Delegationsreise nach Kuwait bekamen deutsche Unternehmen exklusive Einblicke in die wirtschaftliche Entwicklung des Landes und konnten Kontakte zu möglichen Kooperationspartnern knüpfen. Der Premierminister Scheich Jaber Al-Mubarak Al-Hamad Al-Sabah lobte das gute bilaterale Verhältnis bei einem Treffen

Aktuelles

Kalender

Strategische Partner

Publikationen