Algerien baut neuen Tiefseehafen

Startseite/Algerien baut neuen Tiefseehafen

Algerien baut neuen Tiefseehafen

Schon im kommenden Monat sollen laut Medienberichten die Arbeiten für den neuen algerischen Tiefseehafen El-Hamdania beginnen. Erst im Dezember wurde eine detaillierte Machbarkeitsstudie veröffentlicht und kürzlich hatte die Regierung dem 3,3 Mrd. US-Dollar teuren Projekt zugestimmt. Das Vorhaben, das mit chinesischer Beteiligung verwirklicht wird, soll nach dem marokkanischen Tanger Med der zweitgrößte Hafen Afrikas werden. Die Kapazität soll 6,3 Mio. Standartcontainer (Twenty-Foot Equivalent, TEU) betragen, die an 23 Liegeplätzen verschifft werden.

Die algerische Regierung hofft, mit dem Hafen auch eine große Industrie-Zone zu etablieren, welche die Wirtschaft des Landes unabhängiger vom Öl macht. Zwei große Zonen von 2.000 Hektar Fläche sind für diesen Zweck vorgesehen. Laut Angaben des African Business Magazine hat das chinesische Unternehmen China Cosco Shipping erklärt, dass es den Hafen zum Hauptumschlagplatz im westlichen Mittelmeer machen möchte.

Der derzeit größte Hafen der Region ist Tanger Med in Marokko

Print Friendly
2017-02-13T13:22:44+00:00