Wintershall beteiligt sich an Erschließung neuer VAE-Gasfelder

/Wintershall beteiligt sich an Erschließung neuer VAE-Gasfelder

Wintershall beteiligt sich an Erschließung neuer VAE-Gasfelder

Der deutsche Öl- und Gas-Entwickler Wintershall wird in eines der weltweit wichtigsten Zentren für die Öl- und Gasförderung investieren: Das Unternehmen wird sich neben der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit zehn Prozent an der Ghasha-Konzession beteiligen. Die Hail, Ghasha, Dalma und andere ultra-sauren Gas- und Kondensatfelder wie Nasr, SARB und Mubarraz befinden sich in der Region Al Dhafra vor der Küste des Emirats Abu Dhabi.

Seine Exzellenz Dr. Sultan Ahmed Al Jaber, Staatsminister der VAE und CEO der ADNOC-Gruppe, sowie Mario Mehren, CEO von Wintershall, haben nun in Anwesenheit von Dr. Martin Brudermüller, CEO von BASF, einen Konzessionsvertrag unterzeichnet. Damit wird Wintershall erstmals in der Geschichte in Abu Dhabi Gas und andere Kondensate födern.

Die Aufträge zur Erschließung der Lagerstätten natürlicher Ressourcen wurden von der Regierung Abu Dhabis für eine Laufzeit von 40 Jahren vergeben. Weitere Projektpartner von ADNOC ist neben Wintershall das italienische Öl- und Gasunternehmen ENI mit einem Anteil von 25 Prozent.

Nach Planungen von ADNOC wird das Projekt etwa Mitte des nächsten Jahrzehnts mit der Produktion beginnen. Mehr als 40 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Tag sollen dann produziert werden, genug, um mehr als zwei Millionen Haushalte mit Strom zu versorgen. Die Vorkommen enthalten neben Sauer- und Süßgas erhebliche Mengen an Kondensat. Nach Abschluss des Projekts wird das Projekt über 120.000 Barrel Öl und hochwertiges Kondensat pro Tag produzieren.

Print Friendly, PDF & Email
2018-11-27T15:35:08+00:00