Oman entwickelt Wind- und Solarprojekte

/Oman entwickelt Wind- und Solarprojekte

Oman entwickelt Wind- und Solarprojekte

Eine Reihe von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien werden derzeit im Sultanat Oman entwickelt. Nachdem im Februar dieses Jahres bereits 28 Unternehmen für den Bau eines 500 Megawatt (MW) Solarkraftwerk vorqualifiziert wurden, plant die Oman Power & Water Procurement Company (OPWP) nun im Süden des Landes eine große Windkraftanlage, wie das Magazin MEED berichtet.

In der Region Dhofar soll das Unabhängiges Energieprojekt (IPP) entwickelt werden. Bis zum 3. Juni 2018 haben Unternehmen Zeit, Vorschläge für die beratende Rolle einzureichen. Das Projekt wird im Rahmen eines Build-Own-Operate (BOO) -Modells entwickelt und ist Teil von Omans Bemühungen, die Energiequellen zu diversifizieren.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen Masdar aus Abu Dhabi den Bau der ersten großen Windkraftanlage innerhalb der GCC-Staaten in dem Sultanat angekündigt. Demnach sollte ein Windpark mit 50 MW entwickelt werden – ebenfalls in der Region Dhofar. Aufgrund einer Reihe von Verzögerungen in der Entwurfs- und Beschaffungsphase soll das Projekt nun im Jahr 2020 in Betrieb gehen.

Für die 500 MW starke Solaranlage erwarten die Experten derweil einen ähnlich niedrigen Einspeisetarif, wie zuvor in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi-Arabien. Die OPWP plant, bis Ende 2018 einen Entwickler für das Projekt zu benennen, und die Anlage soll Anfang 2021 den kommerziellen Betrieb aufnehmen.

Foto: Wind turbine at Zaafarana; By Hatem Moushir – Own work, CC BY-SA 3.0

Print Friendly, PDF & Email
2018-04-24T12:56:44+00:00