Nach langen Verhandlungen hat Libanon eine neue Regierung vorgestellt. Die Wiederbelebung der zuletzt stagnierenden Ökonomie und wirtschaftliche Reformen sind nun die Haupt-Aufgabe des neuen Kabinetts. Das wurde bei der Vorstellung der neuen Minister deutlich. Noch im Vorfeld der Pressekonferenz machte der Premierminister Saad Harir laut Medienberichten deutlich: “Die finanzielle Situation im Libanon ist unerträglich geworden. Die Herausforderungen, vor denen wir stehen, sind enorm, und die verfügbaren Mittel sind begrenzt.“ Zugleich erklärte er im Kurznachrichtendienst Twitter, dass die Arbeit unverzüglich beginne.

Mit internationaler Hilfe und wirtschaftlichen Reformen könne das Wachstum in dem Land zügig wieder angekurbelt werden, sind sich die Analysten einig. Immerhin elf Mrd. US-Dollar wurden dem Land als Hilfe bei der großen Investorenkonferenz CEDRE im April vergangenen Jahres zugesagt. Einige libanesische Staatsanleihen waren nach der Verkündung des neuen Kabinetts stark im Preis gestiegen, wie Reuters berichtet.

Das neue Kabinett besteht aus insgesamt 30 Ministern aus allen politischen Lagern. Gibran Bassil werde der Außenminister bleiben, während Ali Hassan Khalil auch weiterhin für das Finanzministerium zuständig ist. Raya al-Hasan, frühere Finanzministerin, ist als Innenministerin vorgesehen, Nada Boustani als Ministerin für Energie und Wasser und Jamil Jabak als Gesundheitsminister.

Print Friendly, PDF & Email