Vorschriften und Gebührenordnung für Legalisierungen bei der Botschaft der Republik Irak

Botschaft Irak – Commercial Attacheé

Pacelliallee 19-21
14195 Berlin

Tel.: 030 – 95629876
Fax: 030 – 95629877
E-Mail: iraqicommercial_berlin(at)yahoo.com
Website: www.iraqiembassy-berlin.de

Öffnungszeiten des Commercial Attaché: Mo. – Fr. 13:00-15:00 Uhr

Wirtschaftsabteilungsgebühren:

Dokumentpro Originalpro Kopie
Ursprungszeugnis160,- Euro160,- Euro
Handelsrechnung (Profomainvoice und Zollrechnungen werden nicht legalisiert)160,- Euro160,- Euro

 

Nur Ursprungzeugnisse und Handelsrechnungen für das gesamte Bundesgebiet werden vom Commercial Attaché legalisiert. Alles andere wird vom Konsulat legalisiert.

Bitte beachten:

  1. Vor Einreichung der Dokumente bei der Ghorfa, müssen alle Handelsdokumente (Ursprungszeugnis, Handelsrechnung) müssen von der IHK und Bundesverwaltungsamt (BVA) beglaubigt werden, .
  2. Ursprungszeugnisse und Handelsrechnungen können nur gemeinsam legalisiert werden.
  3. Ist im Ursprungszeugnis ein Drittland aufgeführt, ist darüber eine Kopie des Ursprungszeugnisses aus dem Herstellerland beizulegen.
  4. Alle Seiten eines Dokuments sind mit einem amtlichen Eckstempel zu versehen.
  5. Bitte immer einen frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen sowie eine Kopie von jedem Dokument.
  6. Die Wirtschaftsabteilungsgebühren sind per Überweisung zu entrichten, Einzahlung an:
    IBAN: DE06100400000261431101
    Die Wirtschaftsabteilung nimmt
    KEIN BARGELD AN
  7. Die Invoice Nr. ist auf dem Ursprungszeugnis zu notieren.
  8. Im Feld 3 des Ursprungszeugnisses sind die Herstellerländer genauestens angegeben. z.B. nur EU reicht nicht aus.

Folgende Papiere sind in Kopie beizulegen:

  • Für Exporte von Nahrungsmittel ist ein amtlich ausgestelltes Gesundheitszeugnis (legalisiert von der Konsularabteilung) mit einzureichen.
  • Für Medikamente ist ein Analysezertifikat notwendig (legalisiert von der Konsularabteilung)
  • Ladeschein (Konnossement)
  • Warentestzertifikat (ausschließlich akzeptiert von Bureau Veritas,  TÜV)
  • Eine Einfuhrlizenz, die auf den Namen der irakischen Firma ausgestellt wurde, vom Handelsministerium / General Company for Exhibitions and Commercial Services of Iraq. Die Lizenz muss enthalten: Menge und Betrag wie in der Handelsrechnung und dem Ursprungszeugnis.

نسخة من الاجراءات والمستمسكات المطلوبة لغرض التصديق على الوثائق التجارية من قبل الملحقية التجارية العراقية

Rückerstattung von offenen Beträgen: Bearbeitungsgebühren, die für die Legalisierung der Handelsdokumente an die offizielle Bankverbindung des Handelsattaché, Botschaft der Republik Irak in Berlin überwiesen wurden können alle deutschen Unternehmen, wegen nicht Durchführung bzw. Teilbearbeitung von Legalisierung ihrer Handelsdokumente, ab sofort mit einem offiziellen Brief (Firmenlogo, Stempel und Unterschrift des Zuständigen) an den Handelsattaché ihr Geld zurückerstattet bekommen. Das gilt für Legalisierungen ab 2014. Der offene Betrag muss im Brief genannt und der Überweisungsbeleg diesem beigefügt werden.

Anschrift der Konsularabteilung:

Botschaft der Republik Irak

Pacelliallee 19-21
14195 Berlin

Tel.: 030 – 81488 0
030 – 81488 106
030 – 81488 115

Webseite: www.iraqiembassy-berlin.de

Öffnungszeiten der Botschaft: Mo. – Fr. 09:00-15:00 Uhr

Öffnungszeiten des Konsulats: Mo. – Fr. 09:00-12:00 Uhr

Konsulatsgebühren:

DokumentKonsulat BerlinKonsulat Frankfurt
Handelsvollmachten, Verträge und weitere juristische Handelsdokumente (je Exemplar)160,- Euro160,- Euro
Patentbescheinigungen160,- Euro160,- Euro
Testzertifikate je Exemplar (SGS-Zertifikate werden nicht legalisiert), Packlisten160,- Euro160,- Euro
Handelszertifikate160,- Euro160,- Euro

Bitte beachten:

  1. Alle Dokumente müssen an die Ghorfa geschickt werden.
  2. Vor Einreichung der Dokumente bei der Ghorfa ist eine Endbeglaubigung durch das Bundesverwaltungsamt (BVA) erforderlich.
  3. Alle Seiten eines Dokuments sind mit einem amtlichen Eckstempel zu versetzen.
  4. Bitte immer einen frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen.
  5. Die Konsulatsgebühren sind ausschließlich bar zu zahlen.
  6. Eine Kopie für die Botschaft muss mit den Dokumenten eingereicht werden.

Generalkonsulat der Republik Irak

Dokumente (außer Rechnungen und Ursprungzeugnisse) für Firmen mit Firmensitz in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Thüringen werden beim Generalkonsulat Irak in Frankfurt eingereicht. Das Generalkonsulat nimmt die Gebühren bar oder per Verrechnungsscheck entgegen. Die Gebühren betragen 160,00€ je zu legalisierenden Dokument. Alle weiteren Richtlinien die folgen gelten auch fürs Konsulat.

Letzte Änderung: 07.05.2019