Dubai soll bis 2021 papierlos werden

/Dubai soll bis 2021 papierlos werden

Dubai soll bis 2021 papierlos werden

Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ist eines der wichtigsten Ziele in den Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Als erste Stadt der Welt möchte Dubai in der öffentlichen Verwaltung ohne Papier auskommen. Der Kronprinz von Dubai und Vorsitzender des Exekutivrates von Dubai Scheich Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum hat hierzu nun die „Dubai Paperless Strategy“ ins Leben gerufen.

Nach 2021 soll demnach kein Mitarbeiter oder Kunde der Regierung von Dubai mehr Papierdokumente drucken müssen. Die 100 Prozent papierlose Verwaltung werde sich positiv auf die Wirtschaft auswirken und neue Chancen für alle eröffnen, wie es in einer Pressemitteilung heißt. So würden Regierungsstellen durch die Maßnahmen in die Lage versetzen, Zeit und Ressourcen für die kontinuierliche Verbesserung ihrer Dienstleistungen zu sparen, was wiederum das gesamte staatliche Ökosystem verbessert und die Produktivität erhöht.

Die Dubai Paperless Strategy basiert auf drei Hauptpfeilern: Zunächst solle die technologische Grundlage geschaffen werden, um papierlose Transaktionen und Verfahren der Regierung zu gewährleisten. Im zweiten Schritt soll die Gesetzgebung angepasst werden. Der dritte und letzte Pfeiler, zielt darauf ab, kulturelle Barrieren von Einzelpersonen und Institutionen zu überwinden, um papierlose Transaktionen und Verfahren zu fördern.

Im E-Government Development Index, welchen die Vereinten Nationen 2016 zuletzt herausgegeben haben, erreichten die VAE mit mit 0,75 Punkten bereits ein sehr gutes Niveau. Im internationalen Vergleich (Durchschnitt 0,49 Punkte) lagen die Emirate damit auf dem 29 Rang.

Print Friendly, PDF & Email
2018-02-06T10:32:20+00:00