Ägypten zieht verstärkt Direktinvestitionen an

/Ägypten zieht verstärkt Direktinvestitionen an

Ägypten zieht verstärkt Direktinvestitionen an

In Folge der Währungsreform haben ausländische Direktinvestitionen in Ägypten rasant zugenommen. So heißt es in einer Pressemitteilung des Ministeriums für Investment und internationale Kooperationen, dass allein im Kalenderjahr 2017 bereits 8,7 Mrd. Dollar an ausländischen Investitionen ins Land gekommen seien.

Anfang November hatte Ägypten die Preisbindung des ägyptischen Pfundes aufgehoben und andere Wirtschaftsreformen in die Wege geleitet. Der IWF hatte daraufhin Unterstützung in Höhe von 12 Mrd. Dollar zugesagt. Die veränderten Rahmenbedingungen haben das Interesse ausländischer Investoren gesteigert. Nach Angaben des Ministeriums für Investment und internationale Kooperationen stiegen die Investitionen in den ersten neun Monaten des Finanzjahres 2016/17 (1. Juli bis 30. Juni) um 12 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. Insgesamt betrugen die Investitionen in diesem Zeitraum 6,6 Mrd. Euro.

Zwei Hände halten ägyptische Pfund

Teilen? wählen Sie Ihr Plattform!
2017-07-21T13:39:47+00:00