Der saudisch Kronprinz Mohammed bin Salman hat den ersten Spatenstich für den in der Östlichen Provinz des Königreichs angesiedelten King Salman Energy Park (SPARK) gesetzt. Damit ist das Megaprojekt im Zeitplan. Früheren Angaben zufolge sollte noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die erste Entwicklungsphase soll bereits 2021 fertiggestellt sein.

SPARK ist ein Energy City-Megaprojekt, das Saudi-Arabien als globales Drehkreuz für Energie, Industrie und Technologie positionieren soll. Auch ausländische Investitionen sind für das Projekt vorgesehen. Insgesamt sieht das Vorhaben für die erste Phase ein Investitionsvolumen von 1,6 Mrd. US-Dollar vor.

Das 50 Quadratkilometer umfassende Gelände entsteht zwischen Dammam and Al- Hasa und besteht zu zwei Dritteln aus Industrieflächen. Der verbleibende Teil ist ein gemischt genutztes Areal mit Wohnungen, Büros, Trainingszentren, Hotels und weiteren unterstützenden Einrichtungen, die als Anlagemöglichkeiten für Immobilieninvestoren angeboten werden.

Experten erwarten, dass die neue Industrie-Stadt nach ihrer Fertigstellung einmal bis zu 100.000 direkte und indirekte Jobs bieten wird und bis zu 6 Mrd. US-Dollar zum saudischen Bruttosozialprodukt beitragen könnte.

Über Details des Vorhabens und mögliche Investitionsmöglichkeiten werden Teilnehmer der Ghorfa-Delegationsreise nach Saudi-Arabien vom 20. bis 25. Januar informiert. So führt die Reise nach einem Aufenthalt in Riad auch nach Dammam, wo Gespräche mit Saudi Aramco vorgesehen sind.

Print Friendly, PDF & Email