In einer feierlichen Zeremonie hat Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Herrscher von Dubai, die zweite Phase des Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Park eingeweiht. 200 Megawatt an erneuerbarer Energie werden damit dem emiratischen Stromnetz zugefügt.

Die nun abgeschlossene Phase des Megaprojekts hatte für Aufsehen gesorgt, da sie Strom zu einem Rekordpreis von nur 5,84 US-Dollar-Cents zur Verfügung stellt. Bis zu 50.000 Haushalte in Dubai kann die Anlage nun zu diesem Preis mit Strom versorgen. Die saudische Acwa Power und der spanische Entwickler TSK hatten das Projekt als Independent Power Project (IPP) verwirklicht in Kooperation mit der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA).

Gleichzeitig haben nun auch die Bauarbeiten für die dritte Phase des Solar-Parks begonnen. Dieser soll noch größer werden und bis zu 200.000 Haushalte mit Strom versorgen können. Insgesamt soll der Solar-Park 2020 bereits 1.000 Megawatt (MW) an Strom liefern, bis 2030 sind sogar 5.000 MW geplant. Um dieses Ziel zu erreichen soll bis Juni dieses Jahres bereits die vierte Phase des Projektes ausgeschrieben werden. Eine Solarthermische Anlage (Concentrated Solar Power – CSP) mit 200 MW ist hier vorgesehen.

Solar Impulse flying over the Torresol Energy’s Gemasolar Thermosolar Plant after taking off from Seville

Das Solar-Flugzeug Solar Impulse über einer Solarthermischen Anlage (Bildquelle: Solar Impulse – flickr)

Print Friendly, PDF & Email