Am 20. Juli 2020 schickte die UAE Space Agency ihre Sonde im Rahmen der „Emirates Mars Mission“ vom Tanegashima Space Centre in Japan los ins All, um den Planeten Mars zu erforschen. Gestern, am 09. Februar 2021, erreichte sie nach einem Weg von 493,5 Millionen Kilometern ihr Ziel.

Die „Emirates Mars Mission“ ist mit ihrer Sonde “Hope Probe” die erste, die ein vollständiges Bild der Marsatmosphäre und ihrer Schichten liefert, wenn sie die Umlaufbahn des roten Planeten erreicht. Sie wird helfen, wichtige Fragen über die globale Marsatmosphäre und den Verlust von Wasserstoff- und Sauerstoffgasen in den Weltraum über die Dauer eines Marsjahres zu beantworten.

Der rote Planet hat die menschliche Vorstellungskraft seit Jahrhunderten gefesselt. Immer mehr Stimmen glauben an eine eventuelle Ausdehnung der menschlichen Zivilisation auf andere Planeten. Mit der Vision und Technologie von heute kann das erforscht werden. Die „Emirates Mars Mission“ hat drei Forschungsziele: Erstens, die Klimadynamik und die globale Wetterkarte durch die Charakterisierung der unteren Marsatmosphäre zu verstehen. Zweitens, zu erklären, wie das Wetter den Austritt von Wasserstoff und Sauerstoff verändert, indem die Bedingungen in der unteren Atmosphäre mit denen in der oberen Atmosphäre korreliert werden. Drittens, die Struktur und Variabilität von Wasserstoff und Sauerstoff in der oberen Atmosphäre zu verstehen und herauszufinden, warum der Mars sie ins All abgibt.

Auf diese Fragen sollte die VAE mit ihrer Mission bald Antworten haben. Die Menschheit blickt den Ergebnissen aus dem All gespannt entgegen.

Mehr: https://www.emiratesmarsmission.ae/