Auch wenn wir uns momentan in herausfordernden Zeiten befinden, sind die arabisch-deutschen Geschäftsbeziehungen nach wie vor tief verwurzelt, stabil und voller Möglichkeiten. Während die Covid-19-Pandemie und der daraus resultierende starke Rückgang der Ölpreise die gesamte arabische Welt vor beispiellose Herausforderungen stellt, eröffnen sich durch die Veränderungen der Geschäfts- und Wirtschaftsstruktur in der Region ebenso neue Chancen für Investitionen.

Unter den mehr als 400 Mio. Einwohnern in den arabischen Ländern hält vor allem der hohe Anteil der jungen Bevölkerung große Potenziale bereit. Es wird nicht nur in große Infrastrukturprojekte investiert, sondern auch in den Aufbau zukunftsfähiger Technologien und wissensbasierter Wirtschaften. Deutschland unterstützt diese Aufgabe aktiv und konstruktiv sowohl mit seinem massiven Privatsektor als auch durch staatliche Unterstützung.

Es wächst das Verständnis, dass nur durch Zusammenarbeit und gemeinsames Wachstum ein sicherer und stabiler Rahmen geschaffen wird, den die Volkswirtschaften beider Regionen dringend benötigen.

Deutsche Unternehmen profitieren in der arabischen Welt von einem exzellenten Ruf und können als strategische Partner zu zahlreichen Modernisierungs- und Diversifizierungsprogrammen erfolgreich beitragen und eine bedeutende Rolle bei der Unterstützung der Entwicklung nachhaltiger Volkswirtschaften in der Region spielen.

In den letzten Jahren sind zahlreiche Beispiele für erfolgreiche Kooperationen zwischen Deutschland und der arabischen Welt entstanden. Während es in bestimmten Ländern Tendenzen zu einer zu stark nach innen gerichteten Wirtschaftspolitik geben mag, sind sich führende internationale Ökonomen einig, dass offene Volkswirtschaften der Weg in die Zukunft sind.

Um Informationen auszutauschen, Perspektiven zu diskutieren und die deutsch-arabischen Wirtschaftsbeziehungen weiter zu stärken und auszubauen, veranstaltet die Ghorfa Arab-German Chamber of Commerce and Industry mit ihren Partnern das

23rd Arab-German Business Forum
vom 26. bis 28. Oktober 2020
im Hotel The Ritz-Carlton Berlin.

Das Event steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, S.E. Herrn Peter Altmaier.

Auch in diesen besonderen Zeiten bietet die branchenübergreifende Diskussions- und Kontaktplattform einen hervorragenden Rahmen, um mit hochrangigen Entscheidungsträgern über wirtschaftliche Kooperationen zu sprechen, Handelspartner zu finden, Geschäfte anzubahnen und innovative Lösungsansätze aufzuzeigen.

Renommierte Panelisten werden sich unter anderem mit den Folgen der Pandemie befassen und diskutieren, wie diesen im Rahmen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit begegnet werden kann.

Wir freuen uns sehr, Sie gemeinsam mit unseren Partnern beim 23rd Arab-German Business Forum zu begrüßen.